Home & Bestellung
Skyfoxteam über uns
Tandemspringen(Film)
Flugplätze/Anfahrten
Preise
Kontakt-Formular
Angebote/Termine
Ausbildung
Gästebuch
Impressum/ AGB


Fallschirmsprungausbildung 

SKYFOXTEAM bildet im Verbund mit Skydive Ostsee nach der konventionellen oder AFF-Ausbildungsmethode zum Fallschirm-Sportspringer aus. Ziel der Ausbildung ist der Erwerb des Luftfahrerscheins für Fallschirmspringer (die “Sprunglizenz”, die zu eigenverantwortlichem Springen berechtigt). Die Ausbildung erfolgt nach den DFV-Richtlinien, die staatlich anerkannt sind, und läuft begleitend zum normalen Sprungbetrieb.

Die Ausbildung umfasst theoretischen Unterricht und praktische Übungen sowie Sprünge mit automatischer und manueller Auslösung. Die notwendige Ausrüstung wird während der Ausbildung vom Verein gestellt und kann nach Lizenzerwerb gegen eine geringe Gebühr entliehen werden.

(Schnupperkurse für nur ein Wochenende sind möglich und werden auf die Ausbildung angerechnet.)
 
    Konventionelle oder AFF- Ausbildung ???


A)  Konventionelle Ausbildung:
(Automat.Auslösung, schrittweise Gewöhnung an Freifall)

  1. Einsteigerkurs

SKYFOXTEAM bietet Interessierten die Möglichkeit, über einen Wochenendkurs (Freitagabend – Sonntag) in das Fallschirmspringen “hineinzuschnuppern”. (2 Tage)

Der Kurs beinhaltet theoretische und praktische Vorausbildung durch erfahrene Sprunglehrer sowie einen selbsttätigen Fallschirmsprung mit automatischer Auslösung (Aufziehleine) aus ca. 1500m und wird für den Lizenzerwerb angerechnet.

Anschließend erhält man eine Urkunde sowie ein Sprungbuch, in das der erste Sprung eingetragen und vom Ausbilder gegengezeichnet wird.

Wichtiger Hinweis:   Achtung, kann süchtig machen! ;-D

Absprungtraining
  1. Automatenkurs

Wer sich nach dem ersten Sprung zu einer Sprungausbildung entscheidet, kann in den Verein eintreten und einen Automatenkurs beginnen.

Dabei absolviert der Sprungschüler mindestens fünf weitere Sprünge mit automatischer Auslösung als Vorbereitung auf den ersten manuellen Sprung (Freifall).

Bei optimalem Lernerfolg betätigt man bereits beim 7. Sprung die Auslösung seines Fallschirmes aktiv selbst!

 

     
     
  1. Freifallkurs

Hierbei erlernt der Sprungschüler seinen Körper im Freifall sicher zu beherrschen. Zu diesem Zweck wird die Absprunghöhe schrittweise bis auf 3000m gesteigert, so dass mehr Zeit für Bewegungsaufgaben um alle drei Achsen zur Verfügung steht.

Darüber hinaus werden neue Fallschirmsysteme kennengelernt sowie weiterführende theoretische Kenntnisse erworben.

Nach mindestens 23 manuellen Sprüngen kann die Prüfung zum Luftfahrerschein abgelegt werden.

----------------------------------------------------------

 
 B)   AFF - Ausbildung:
      (assistierter Freifall von Anfang an)
   
Voller Freifall aus 3000-4000m Höhe begleitet von 2 Sprunglehrern. 7 Level sind zu durchlaufen. Mindestens 23 Sprünge bis zur Lizenzprüfung.
   
 
Vorraussetzungen für beide Varianten:
  • Mindestalter 14 Jahre (bis 18 Jahre ist die schriftliche Zustimmung beider  Erziehungsberechtigten erforderlich)
  • Höchstgewicht  95 kg
  • Ärztliche Tauglichkeitsbescheinigung,
  • Nachweis Teilnahme Erste Hilfe Kurs
  • 2 Passbilder                                                                     
Der erste Freifallsprung
Skyfox Film-, Luft- & Höhenarbeit / Skyfoxteam
info@skyfoxteam.de
UA-20165885-1 UA-59244847-1